Forschung

Bereich Experimentelle Immunologie

Labor für Zelluläre Immunolgie

Das Labor für Zelluläre Immunologie der Abteilung für Pädiatrische Stammzelltransplantation & Immunologie ist in das Frankfurt LOEWE Zentrum für Zell- und Gentherapie (CGT) eingebunden.

Im Mittelpunkt unserer wissenschaftlichen Arbeit stehen immunologische Fragestellungen und die Erforschung komplexer immunologische Zusammenhänge bei Immundefekten, hämato-onkologischen Erkrankungen sowie im Rahmen der Stammzelltransplantation.

Präklinische Forschungsprojekte und Studien befassen sich mit der molekularen und funktionellen Charakterisierung zellulärer Komponenten des Immunsystems mit Fokus auf die verschiedenen Subpopulationen der T-Zellen, Natürlichen Killer (NK)-, Cytokin-induzierter Killer (CIK)-Zellen und Innate Lymphoid Cells (ILCs).

Im Bereich der translationalen klinischen Forschung erfolgen Immunmonitoring-Studien im Rahmen von Tumortherapien, autologer und allogener Stammzelltransplantation.

Für die Forschungsarbeiten im Bereich der Immunregulation der Graft-versus-Leukämie (GvL) und Graft-versus-Host (GvH) Effekte nach allogener Stammzelltransplantation wurde die Arbeitsgruppe bereits mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet und im Rahmen des Max Eder Programms langjährig durch die Deutsche Krebshilfe e.V. gefördert.

    Die Entwicklung innovativer Immuntherapien mit genmodifizierten CAR NK-Zellen wird durch das Discovery & Development Programm des LOEWE Frankfurt Cancer Institut und DKTK untersützt.

    Im Rahmen des SFB 1292 „Gezielte Beeinflussung von konvergierenden Mechanismen ineffizienter Immunität bei Tumorerkrankungen und chronischen Infektionen“ wird ein Projekt in Kooperation mit Frau Prof. S. Fulda zur Erforschung und Optimierung der NK-Zell-Immuntherapie zur Behandlung solider Tumore am Beispiel des Rhabdomyosarkoms gefördert.

      Neben molekularbiologischen, zellbiologischen und durchflusszytometrischen Methoden, werden moderne in vitro und in vivo Imaging Techniken angewandt.
      Durch Einsatz dieser Techniken in verschiedenen präklinischen Modellen können innovative zelltherapeutische Protokolle entwickelt werden.

      Langfristiges Ziel aller Forschungsarbeiten ist die Optimierung der personalisierten Zell- und Immuntherapie bei Patienten mit fortgeschrittenen hämato-onkologischen Erkrankungen, indem Therapieprotokolle entwickelt werden, die adoptive Zelltherapie mit optimaler Immunmodulation kombinieren.

        Aktuelle Forschungsschwerpunkte

          Präklinisch-experimentell:

          • Molekularbiologische Analysen
          • Konfokales Live Cell Imaging
          • Charakterisierung von T-Zell-, NK-Zell und ILC-Subpopulationen
          • Crosstalk von Dendritischen und Natürlichen Killer Zellen
          • Optimierung der NK-Zell-Expansion und Aktivierung
          • Virale und nicht-virale Genmodifikation von Immunzellen
          • Xenograft-Modelle zur Testung neuer Zelltherapeutika
          • Mausmodelle für Tumore, Leukämien, KMT, GVHD, GVL
          • In vivo Imaging Facility

            Klinisch-experimentell:

            • Immunmonitoring im Rahmen der Immuntherapie
            • Immundiagnostik im Rahmen der Stammzelltransplantation
            • Pathomechanismen der GVL und GVHD
            • Klinische Studien im Bereich Zelluläre Immuntherapie

              Klinisch:

              • Funktionelle Immundiagnostik
              • Stammzelltransplantation
              • Immunrekonstitution
              • Immundefizienz-Diagnostik

                Das Team:

                Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht auf das BildAG Ullrich

                  v.o.l.n.u.r.: Annekathrin Heinze, Lisa Marie Reindl, Jochen Früh, Beatrice Grebe, Amnah Othmann, Julia Campe, Franziska Kalensee, Hernán Concha-Quezada, Evelyn Ullrich, Tobias Bexte

                    Förderung:

                    Das Forschungslabor von Frau Prof. Ullrich ist durch das LOEWE Zentrum für Zell- und Gentherapie (CGT), die Deutsche Krebshilfe e.V., die Wilhelm Sander Stiftung. die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Gutermuth Stiftung und Kassel Stiftung gefördert.

                    Im Rahmen des SFB 1292 „Gezielte Beeinflussung von konvergierenden Mechanismen ineffizienter Immunität bei Tumorerkrankungen und chronischen Infektionen“ wird die Entwicklung der Immuntherapie solider Tumore gefördert.

                      Alumni (Alphabetisch):

                      Dr. Ruth Bauer, Dr. Karina Bösl, Franziska Ganss, Dr. Konrad Geisler, Dr. Stephanie Gerstner, Dr. Benedikt Jakobs, Dr. Irena Kröger, Dr. Friederike Mayer, Dr. Kathrin Meinhardt, Dr. Jennifer Möckl, Dr. Ilja Ovsiy, Viktoria Pfannenstiel, Dr. Bushra Rais, Dr. Anna Reischer, Dr. Johanna Rothamer, Dr. Sara Torgnarelli, Julia Schneider, Dr. Juliane Wagner, Catharina Worm

                        Zytometrie und optische Bildgebung

                        Forscher brauchen innovative Methoden, um verschiedene Zelltypen zu unterscheiden und zu separieren. Das Johanna Quandt Zentrum verfügt über eine Core Facility um durchflusszytometrische Methoden inklusive Zellsortierung sowie in vitro und in vivo Optical Imaging Techniken in verschiedenen präklinischen Modellen anzuwenden.

                          Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht auf das BildOpt. Bildgebung

                          „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ (chinesisches Sprichwort)

                            Verfügbare FACS-Geräte:

                            Instrument Laser Colors Raum Safety Level
                            BD FACS Canto 10c 3 10 R203 S1
                            BD FACS Celesta 3 12 R202 S2
                            BD FACS Aria Fusion 4 16 R203.C S1

                              Operator-Team:
                              Franziska Kalensee, Lab Manager, FACS / BLI Specialist
                              Hernan Concha-Quezada, FACS Specialist, Sorting Operator
                              Jochen Früh, PhD student, FACS / BLI Specialist
                              Katja Stein, BLI Specialist

                              Kontakt:
                              Bitte möglichst 14 Tage vor der geplanten ersten Nutzung unser Operator-Team kontaktieren, um Termine zu vereinbaren per Mail unter KKJM-FACS@kgu.de oder telefonisch unter 069-6301-80673 oder 83000.

                                Das FACS Operator Team:

                                Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht auf das BildFACS Operator Team

                                  v.l.n.r. vorne: Bushra Rais, Katja Stein
                                  v.l.n.r. hinten: Jochen Früh, Hernan Concha-Queszada, Evelyn Ullrich

                                    Internationale Kollaborationspartner:

                                    Prof. A. Beilhack, Medizinische Klinik II, Universitätsklinikum Würzburg
                                    Prof. G. Belz, Division of Molecular Immunology, Walter and Eliza Hall Institute of Medical Research, University Melbourne, Australia
                                    Prof. D. Dudziak, Dermatologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
                                    Prof. Z. Ivics, Paul-Ehrlich-Institut Langen
                                    Prof. U. Köhl, Fraunhofer Institut Leipzig
                                    Prof. A. Mackensen, Medizinische Klinik 5, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
                                    Prof. U. Modlich, Paul-Ehrlich-Institut Langen
                                    Prof. A. Schambach, Medizinische Hochschule Hannover
                                    Prof. R. Zeiser, Klinik für Innere Medizin I, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
                                    Prof. L. Zitvogel, Institut Gustave Roussy, Paris-Villejuif

                                      Kontakt

                                      Leitung
                                      Prof. Dr. med. Evelyn Ullrich
                                      Fachärztin für Innere Medizin
                                      Fachimmunologin, DGfI
                                      Theodor-Stern-Kai 7
                                      60590 Frankfurt
                                      Haus 32 E - Johanna-Quandt-Zentrum
                                      Raum E209
                                      Tel.: 069 6301-83000



                                      Sekretariat
                                      Sandra Kunz (Raum E205)
                                      Tel: 069-6301 7126
                                      Fax: 069-6301 83168

                                        Weiterbildung zum/zur Fachimmunologen/in DGfI

                                        Weitere Informationen